Ab dem Schuljahr 2019 / 2020 gilt in Vereinbarung mit den beteiligten Schulgremien folgende Regelung:

 

Wir erwarten eine ärztliche Bescheinigung, wenn eine Schülerin / ein Schüler der Klasse 9 oder 10 bei einem angekündigten Leistungsnachweis (schriftlicher Test, Präsentationsaufgaben, Referat, …) fehlt. Diese ist innerhalb von 7 Tagen im Sekretariat abzugeben.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass gemäß § 20 BaySchO „die Schule … die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses verlangen [kann u.a.] … am Tag eines angekündigten Leistungsnachweises oder … wenn sich krankheitsbedingte Schulversäumnisse einer Schülerin oder eines Schülers häufen …“.

 

Hinweise:

  • Es genügt eine Bescheinigung des Arztbesuchs oder eine ärztliche Bescheinigung, dass Ihre Tochter / Ihr Sohn zum betreffenden Zeitpunkt nicht prüfungsfähig ist.
    (Ein – kostenpflichtiges – ärztliches Attest fordern wir nur in begründeten Einzelfällen. Eltern / Erziehungsberechtigte von Schülerinnen / Schülern, die dies betrifft, werden hierzu von uns schriftlich informiert.)
  • Ärztliche Bescheinigungen müssen am Fehltag ausgestellt sein; eine Rückdatierung ist nicht zulässig.

rechtliche Grundlage: BaySchO § 20 (Teilnahme, Befreiung, Beurlaubung)